BGF Koordinierungsstelle – Das Bild zeigt eine Pflegekraft in einem Krankenhaus


Gesunde Mitarbeitende
in der Pflege

Betriebliche Gesundheitsförderung in der Pflege

Nutzen Sie unsere kostenlose Erstberatung zur Gesundheit am Arbeitsplatz

Arbeit in der Pflege ist herausfordernd – körperlich und psychisch. Wechselnde Arbeitszeiten, Zeitdruck, hohe Verantwortung und emotional fordernde Beziehungsarbeit verlangen beruflich Pflegenden viel ab. Gleichzeitig fehlt Personal.

Investieren Sie deshalb in die Gesundheit am Arbeitsplatz! Das macht Ihre Einrichtung attraktiv für Pflegekräfte und hält Mitarbeitende fit.

Wir beraten Sie

Als BGF-Koordinierungsstelle, einer gemeinsamen Initiative der gesetzlichen Krankenkassen, beraten wir Sie zum Aufbau einer Betrieblichen Gesundheitsförderung. Das umfasst Maßnahmen, die sowohl die Arbeitsbedingungen in Ihrer Einrichtung als auch das individuelle Gesundheitsverhalten Ihrer Beschäftigten betreffen.

Wir zeigen unter anderem auf, wie Sie eine gesundheitsgerechte Führungskultur etablieren, ein wertschätzendes Miteinander fördern, Mitarbeitende im Umgang mit herausfordernden Situationen stärken, eine gesunde Bewegung im Arbeitsalltag sicherstellen und die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben ermöglichen können.

Wir versprechen Ihnen: Es lohnt sich. Schon einfache Maßnahmen bewirken viel. Profitieren Sie davon – wir beraten Sie gern!

Selbstcheck

Wie gut ist Ihre Einrichtung in der Betrieblichen Gesundheitsförderung aufgestellt? Machen Sie den Test!

Benötigen Sie Unterstützung? Wir helfen Ihnen:

Beratung anfragen

Wir beraten Sie individuell und kostenlos zu Ihren Möglichkeiten für mehr Gesundheit am Arbeitsplatz. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Krankenkasse wählen

Sie arbeiten bereits mit einer Krankenkasse zusammen? Hier finden Sie die entsprechenden Kontaktdaten.

Gemeinsam für Gesundheit in der Pflege

Die gesetzlichen Unfall-, Kranken- und Rentenversicherungen verfolgen ein gemeinsames Ziel: die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit von Pflegenden zu erhalten und zu fördern. Dazu sollen ihre Gesundheitsressourcen gestärkt und ihre Belastungen abgebaut werden.

Sichere Arbeitsbedingungen, Gefährdungsbeurteilung, Umgang mit Gewalt, Betriebliches Eingliederungsmanagement, Betriebliche Gesundheitsförderung und vieles mehr: Als Sozialversicherungsträger unterstützen wir Sie mit praxisnahen Informationen und konkreten Hilfsangeboten, die die Gesundheit in der Pflege stärken. Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten und nutzen Sie die Angebote:

Fotografie von Herrn Görtz

Joachim Görtz, bpa – Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.

Pflegekräfte sind eine unserer wichtigsten Ressourcen. Wenn sie ausfallen, nicht leistungsfähig sind oder sich nicht wohl fühlen, kann das nachteilige Auswirkungen haben, sowohl auf die persönliche Gesundheit der Pflegekräfte als auch auf die Pflege und Betreuung der mehr als 1,8 Mio. pflegebedürftigen Menschen, die durch beruflich Pflegende Tag für Tag versorgt werden müssen. Ein gesundheitsfördernd und sicher gestaltetes Arbeitsumfeld kann dazu beitragen, die Beschäftigungsfähigkeit zu erhalten und zugleich Anreize für einen Quer- und Wiedereinstieg in die Pflege schaffen. Nutzen Sie das Angebot und informieren Sie sich über die Gestaltungsmöglichkeiten und wie die Krankenkassen auch Ihre Einrichtung unterstützen können.

Fotografie von Herrn Metzinger

Dr. Bernd Metzinger, Deutsche Krankenhausgesellschaft e.V.

Die Beschäftigten in den Krankenhäusern sind bei ihrer Arbeit körperlich wie emotional oft maximal gefordert. Das hat auch die Corona-Pandemie wieder sehr deutlich gezeigt. Zur Erhaltung der Gesundheit und Stärkung der Ressourcen gibt es gut geeignete Maßnahmen sowohl zur Verhaltens- als auch zur Verhältnisprävention. Kranken-, Unfallkassen und Berufsgenossenschaften haben seit vielen Jahren praktische Erfahrung mit solchen Unterstützungsangeboten gesammelt und sie speziell für Menschen in Pflegeberufen weiterentwickelt. Die Krankenhäuser sind aufgerufen, diese Erfahrung zugunsten ihrer Mitarbeitenden zu nutzen. Diese Plattform bietet die Möglichkeit, dazu mit den Krankenkassen in Kontakt zu kommen.

Torsten Piontek, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Mit dem Ziel, die klinikinternen Expertisen zu nutzen, um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter langfristig zu erhalten und zu fördern, hat sich aus einem Projekt eine interdisziplinäre Aufgabe für alle Unternehmensbereiche entwickelt. Der Vorstand, die Führungskräfte und die Mitarbeitenden selbst, alle am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein tragen zur Gestaltung eines gesunderhaltenden Arbeitsumfeldes bei. Unterstützt wird unser Gesundheitsmanagement-Team von kompetenten Partnern, den Expertinnen und Experten der Kranken-, Unfall- und Rentenversicherung.

Angebote im Überblick

Übersicht bundesweiter und regionaler Unterstützungsleistungen der Renten-, Unfall- und Krankenversicherung

Informationen für die Praxis

Artikelserie mit praxisnahen Informationen u.a. zu Gefährdungsbeurteilung, Hilfe beim Umgang mit Gewalt, Betriebliche Gesundheitsförderung und Partizipation.