Gesundheitsbericht

 

Bericht „Arbeit und Gesundheit in Mecklenburg-Vorpommern“

Mit der Verabschiedung des Präventionsgesetzes 2015 hat die Bundesregierung die Weichen für eine stärkere Zusammenarbeit von Sozialversicherungsträgern, Ländern und Kommunen in den Bereichen Prävention und Gesundheitsförderung gestellt. Nun wird ein wichtiges Produkt dieser Zusammenarbeit vorgestellt, der IGES-Bericht „Arbeit und Gesundheit in Mecklenburg-Vorpommern“. Es handelt sich um den ersten kassenartenübergreifenden Bericht zur Gesundheit der erwerbstätigen Bevölkerung für Mecklenburg-Vorpommern. Darin sind Daten von 92 Prozent der 365.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten aus unserem Bundesland eingeflossen, bereitgestellt von der Gesetzlichen Krankenversicherung, der Deutschen Rentenversicherung Nord und der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung. Der Bericht geht auf eine Initiative der Regionalen Koordinierungsstelle Betriebliche Gesundheitsförderung Mecklenburg-Vorpommern zurück und schafft eine aussagekräftige Informationsbasis zur Gesundheit der erwerbstätigen Bevölkerung in Mecklenburg-Vorpommern.

Hier finden Sie den vollständigen Bericht zur Gesundheit der erwerbstätigen Bevölkerung MV